Wetterwächter aus vergangenen Zeiten

WetterhahnHexen Wetterfahne
was in früheren Zeiten lebensnotwenig war erlebt heute ein regelrechtes Comeback auf unseren Dächern und in unseren Gärten. Die Wetterfahne, einst als eines der wenigen Warnsignale auf dem Dach um das oft tückische und launische Wetter über den Wechsel des Windes zu erkennen hat schon einmal im 17 Jahrhundert die Häuser und vor allen Dingen die Kirchendächer geschmückt. In unserer Zeit haben Windfahnen und Wetterhähne ihren ursprünglichen Zweck verloren, denn die Wettervorhersage bei Funk und Fernsehen wird immer genauer
und kann weiter vorausschauende Prognosen geben. Heute findet der Wetterhahn „nur“ noch aus dekorativen Gründen seinen Platz auf dem Hausdach, der Garage, im Garten oder an einer Wand, aber er erfreut sich immer größerer Beliebtheit.
Wetterfahnen mit unterschiedlichen Montagesystemen erhältlich für das Dach, den Garten oder die Garagenwand.

Schäferhund - WetterfahneAdler - WetterfahneHexe Ampelhalter Blumenampel

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.